Wir unterscheiden bei unseren Rückführungen zwischen Rückführungen
"In andere Leben" und "Ins Zwischenleben".

In andere Leben

Neben der Rückführung in der heutigen Lebenslinie bis hin zum Mutterleib (Altersregression), besteht die Möglichkeit der Reise in ein oder mehrere andere gelebte Leben (Reinkarnationstherapie). Auch wenn ein Großteil der derzeitigen Probleme ihren Ursprung im heutigen Leben haben, gibt es dennoch Gegebenheiten, die auf frühere Leben zurückzuführen sind. Situationen, Missstimmungen oder eine Art Unwohlsein, die nicht erklärbar sind, lassen sich auf diesem Weg mit früheren Lebenssituationen vergleichen und besser verstehen.

Die Seele führt dabei in genau das oder die Leben, die einen signifikanten Bezug zum heutigen Leben haben um genau das aufzuzeigen, was von Relevanz ist.

Ins Zwischenleben

Leben und Tod sind untrennbar miteinander verbunden. Wir sind immer und überall einem Wechsel aus Zerstörung und Erneuerung unterworfen. Nichts scheint wirklich Bestand zu haben. Viele fürchten den Tod, bzw. den Sterbeprozess. Ist man sich bewusst, dass man in erster Linie Seele und dann erst Mensch ist, bekommt der Tod eine andere Bedeutung. Er bildet nur den Übergang zu unserem tatsächlichen „zu Hause“, einer feinstofflichen Dimension in der die Gesetze der Dreidimensionalität aufgehoben sind. Zeit und Raum existieren dort nicht.
Was aber existiert sind tiefer Friede, Gelassenheit, Freude und bedingungslose Liebe.

Hier erfolgt ein „Ausruhen“ und ein Aufarbeiten des soeben verlassenen Lebens, sowie die Vorbereitung auf ein weiteres Leben als Mensch. Das Zwischenleben hilft Antworten auf Fragen nach der persönlichen Bestimmung, nach dem Sinn des Daseins zu finden. Niemand ist dort alleine, jeder verfügt über Seelengefährten, die sich gegenseitig bei der Weiterentwicklung unterstützen. Es besteht die Möglichkeit mit sehr weisen und liebevollen Wesenheiten zu kommunizieren und eine Darstellung seiner persönlichen spirituellen Entwicklung zu erhalten. Das alles geschieht ganz neutral, ohne Wertung, wie wir sie als Mensch abgeben würden.

Beeindruckend sind die Begegnungen mit Seelenführern, die von Anbeginn mit den Seelen auf dem Weg durch die jeweiligen Inkarnationen verbunden sind und helfen, die im Leben zu erfüllenden Aufgaben besser zu verstehen. Eine Reise ins Zwischenleben verändert die Sicht auf sich selbst und die Dinge um uns herum. Auch wenn die gewonnene Selbsterkenntnis vielleicht ein unangenehmer oder schmerzhafter Prozess sein kann, ist die reinigende und heilende Wirkung noch lange bis lebenslänglich spürbar. Es bedarf lediglich des Wunsches sich mit sich selbst auseinander zu setzen, oder der Neugier, was mit uns nach dem Tod geschieht.

Ich persönlich betrachte es als ein fantastisches Geschenk, diese Möglichkeit wahrnehmen zu können.